Reduzierung kupferhaltiger Pflanzenschutzmittel im ökologischen Hopfenbau

Reduzierung kupferhaltiger Pflanzenschutzmittel im ökologischen Hopfenbau

Wirkungsverbesserung von Kupferhydroxid durch Biplantol

An der Bayrischen Landesanstalt für Landwirtschaft am Hopfenforschungszentrum Hüll (Hallertau) wurde den in den Jahren 2010 bis 2013 im Rahmen eines vierjährigen Forschungsprojektes nach Möglichkeiten zur Reduzierung der Kupferaufwandmenge bei der Bekämpfung des Falschen Mehltaus im ökologischen Hopfenbau gesucht.
Getestet wurden verschiedene Kupferpräparate mit niedrigen Aufwandmengen (2 und 3 kg/ha und Jahr) an Reinkupfer sowie die Kombination mit dem Pflanzenstärkungsmittel Biplantol.
Die Ergebnisse zeigen, dass Biplantol (Biplantol H forte NT) als Synergist die Wirkung von Kupferhydroxiden verbesserte und somit eine gute Kombination zur Bekämpfung des Falschen Mehltaus darstellt.

Reduzierung oder Ersatz kupferhaltiger Pflanzenschutzmittel im ökol. Hopfenbau (1,25 MB)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.